Gleich fangen wir an zu TANZEN…

Noch mehr Achtsamkeits-Übungen für dich!

Achtsamkeit liegt im Trend. Und wir sagen: Völlig zurecht! Unser Alltag ist ist oft voller Termine – und während wir die eine Sache tun, haben wir schon die nächste im Kopf. Regelmäßige Achtsamkeits-Übungen können uns dabei helfen, häufiger mal im Hier & Jetzt zu verweilen, bewusst runterzufahren, Körper und Geist zu entspannen und uns insgesamt wohler zu fühlen. Dass das funktioniert, wissen wir aus eigener Erfahrung. Weshalb wir sie natürlich gerne mit euch teilen!

Zum Anlass unseres neuen Angebots “Dive into your weekend” haben wir vor kurzem die TANZ IM LADEN Achtsamkeits-Wochen auf Facebook ausgerufen. Zu unseren täglichen Posts mit Achtsamkeits-Übungen für Zwischendurch haben wir von euch viel tolles Feedback bekommen. Und was läge da näher, als weiterzumachen? Wir dachten uns: Ein bisschen Routine schadet nie! Deswegen teilen wir ab sofort jeden Freitag eine neue Achtsamkeits-Übung mit euch. Also folgt uns auf Facebook, freut euch auf kommenden Freitag, macht mit und berichtet uns gerne in den Facebook-Kommentaren von euren Achtsamkeits-Erfahrungen!

Hier im Blog gibt es nun aber erst mal den Rückblick auf die zweite Achtsamkeits-Woche: Mit fünf weiteren Übungen, die ihr jederzeit in euren Alltag einbauen könnt. Die ersten fünf Übungen findet ihr hier: Die TANZ IM LADEN Achtsamkeits-Wochen: Fünf erste Übungen für dich!

Die TANZ IM LADEN Achtsamkeits-Wochen: 5 weitere Übungen für dich

Den Tag Revue passieren lassen

Hier haben wir eine Übung für den Abend für dich: 
Lass heute Abend, wenn du im Bett liegst, den Tag im Kopf noch einmal Revue passieren. Suche nach mindestens 3 Dingen, die heute schön waren, für die du dir auf die Schulter klopfen kannst, die dir gut gelungen sind, die du gemeistert hast oder die dich überrascht haben. Erinnere dich an diese schönen Momente und erfreue dich daran. Wenn du magst, notiere sie in ein kleines Heftchen,Tagebuch oder in einen Kalender. Du kannst die schönen Momente auch auf Zettelchen schreiben und in einem schönen Glas sammeln. An schlechten Tagen kannst du sie so auch mal herausholen, durchlesen und dich durch die Erinnerung stärken. 😊

Dankbar sein

Gestern Abend hast du schöne Momente eines Tages gesammelt. Heute bitten wir dich, grundsätzliche Dinge zu sammeln, die dich glücklich machen und für die du dankbar bist. Mache die Übung am besten am Morgen oder am Abend, also zum Start oder als Abschluss deines Tages. Sammle dann drei Dinge, im Kopf oder auf Papier. Wofür bist du besonders dankbar? Sind es große oder eher kleine Dinge? Dinge, die für alle Menschen Bedeutung haben oder nur für dich allein? Ist es der Sonnenschein? Dass man atmen kann? Sind es deine Kinder? Deine Eltern? Oder dass du in einem Land lebst, in dem Frieden herrscht? Sind es nette Begegnungen? Sammle die drei Dinge, die dir am wichtigsten sind und spüre deine Dankbarkeit und Zufriedenheit tief in dir drin!

Ein Mini-Micro-Moment um den Stress loszulassen

Sitze in deiner gewohnten aufrechten Position. Nimm drei tiefe Atemzüge und lasse die Schultern dabei bewusst fallen, sodass du die Bewegung bis in die Füße spürst. Halte mit den Füßen den Kontakt zum Boden und spüre die Energie fließen. Merkst du, wie die Anspannung sich löst?

Barfuß laufen

Der Sommer ist vorbei und es wird deutlich kühler. Ziehe heute trotzdem für ein paar Minuten Schuhe und Socken aus und laufe barfuß. Wenn es dir nicht zu kalt ist, laufe am besten draußen. Spüre den Untergrund: Ist er weich, federnd oder hart, kantig? Rolle deine Füße bewusst ab und spüre den Untergrund unter deinen Füßen mit deinen Sinnen. Atme dabei im Rhythmus deiner Schritte, z.B. zwei Schritte ein und drei Schritte aus. Spürst du die Verbindung zum Untergrund und zu dir selbst?

Einfach mal nichts tun

Tue heute einfach mal eine Weile lang gar nichts! Du kannst dabei liegen, sitzen oder stehen, ganz egal. Wichtig ist, dass du ganz bewusst mindestens 5 Minuten einfach mal gar nichts tust. Schließe dabei die Augen (aber schlafe nicht ein!) oder lasse sie offen, wie es dir gut tut. Und dann lass deine Gedanken wandern, wie sie sich selbst ihren Weg bahnen. Was passiert dabei mit dir? Schreibe es danach auf, falls du magst! Und genieße den Moment mit dir selbst in vollen Zügen!

Lust auf noch mehr Achtsamkeit? Besucht unseren Mini-Workshop “Dive into your weekend”!

Die Premiere unseres neuen Mini-Workshops “Dive into your weekend” liegt bereits hinter uns – und es war toll! Mit Tanz und Bewegung haben wir gemeinsam achtsame Momente erlebt und sind gestärkt und entspannt ins Wochenende gestartet. Das klingt gut? Dann seid am nächsten Termin dabei! Über aktuelle Termine bleibt ihr am besten über unseren Newsletter informiert (Anmeldemaske s.u.) oder ihr schaut hier auf unserer Website unter “Termine” nach.