Das Wurzelchakra und der Beckenboden

Jetzt teilen:

Wer Yoga mit Beckenbodenfokus praktiziert, kommt um ein kleines Mysterium nicht herum: das Wurzelchakra oder auf Sanskrit: Muladhara Chakra. Was vielleicht zunächst schwer zu fassen oder gar esoterisch klingt, löst sich in der Yogastunde oft schnell in ein sehr angenehmes Erlebnis auf. Denn Arbeit mit dem Wurzelchakra bedeutet vor allem eins: Sicherheit und Stabilität erfahren.

Im Hatha-Yoga, dem Yogastil, der heute am weitesten verbreitet ist und den die meisten Yogaschulen in den diversesten Unterstilen unterrichten, glaubt man an die Chakra-Lehre und richtet die Yogapraxis auch teilweise danach aus. Ein Chakra ist ein Energieknotenpunkt oder auch Energiewirbel im Körper. Man stellt sich vor, dass die Chakras entlang der Wirbelsäule verlaufen. Das erste Chakra liegt dabei ganz unten, das siebte Chakra ganz oben.

Ganz unten, das bedeutet im Falle der Chakra-Lehre: im Beckenbereich, also am untersten Zipfel der Wirbelsäule. Hier liegt das Wurzelchakra. Muladhara Chakra heißt übersetzt “Platz der Wurzel”. Es wurzelt am Steißbein und breitet sich von dort über den gesamten Beckenboden aus. Oft stellt man sich vor, dass das Zentrum des Wurzelchakras genau am Dammbereich liegt – und das ist kein Zufall, denn dort kreuzen sich anatomisch die Muskel-Faszien-Schichten des Beckenbodens!

Das Wurzelchakra sitzt im Beckenboden

Das erste und unterste von sieben Energiezentren im menschlichen Körper sitzt also im Bereich des Beckenbodens. Dort steht es für Qualitäten wie Sicherheit, Vertrauen und Stabilität. Ist das Wurzelchakra schlecht ausgeprägt oder geschwächt, so fühlt man sich laut Chakra-Lehre auch generell instabil und verunsichert.

Vielleicht bist du ein eher bodenständiger Mensch, übst Yoga als Bewegungshobby und hast mit der Energielehre der Chakren gar nichts am Hut. Und das ist total OK so! Aber drehen wir das ganze mal um und schauen auf die körperliche Komponente:

Frauen, die nach einer Geburt oder auch erst viel später in den Wechseljahren feststellen, dass der Beckenboden nicht mehr so gut in Form ist, erleben oft eins: einen Zustand der plötzlichen oder allmählichen Verunsicherung. Es setzt nicht nur dem Körper, sondern auch Geist und Seele zu, wenn alltägliche Bewegungen kompliziert werden, Hüpfen, Rennen oder Toben mit den (Enkel-) Kindern nicht mehr gut geht. Schwere Dinge tragen schon gar nicht und die Lieblingssportart unmöglich auszuüben wird.

Yoga mit Beckenbodenfokus schenkt Sicherheit und Stabilität

Diese Frauen erleben eine Transformation, wenn sie sich in unseren speziellen Yogakursen für den Beckenboden wieder wohlwollend mit ihrem Körper verbinden und den Beckenboden stärken, flexibilisieren und neu in den Körper integrieren. Aus Unsicherheit wird Sicherheit. Aus Instabilität wird Stabilität. Aus Vertraunsverlust wird neues Vertrauen in den eigenen Körper.

All das geschieht natürlich durch Körperübungen. Aber eben durch Yoga-Übungen, die auch speziell das Wurzelchakra stärken! Bewegung ist Energie. Atmung ist Energie. Visualisierung und Meditation sind Energie. Und all das üben wir in unseren Yogakursen mit Beckenbodenfokus.

Du brauchst also gar nicht zwingend an Energielehren und Chakras glauben! Du kannst auch so die Kraft der Übung erfahren.

Der nächste Kurs “Yoga für Bauch & Beckenboden” ab 29.08.2024 hat das Thema “Vertrauen” und wird jede Menge Übungen enthalten, die speziell das Wurzelchakra stärken und ausbalancieren. Für mehr Sicherheit, Stabilität und Urvertrauen – ganz konkret zu erfahren in einem besseren Beckenbodengefühl und vielleicht ja auch etwas subtiler auf energetischer Ebene. Sei einfach offen und neugierig! Wir freuen uns, wenn du dabei bist!

Weitere Blogartikel:

Zurück
Weiter

Kontakt

Du hast eine Frage an uns oder willst uns etwas mitteilen? Hinterlasse uns hier eine Nachricht und deine Kontaktdaten und wir antworten dir in der Regel innerhalb von einer Woche (außer in den Schulferien NRW)! Achtung: du willst eine Probestunde für einen unserer Kurse anfragen? Nutze dafür bitte unsere Probestunden-Formulare für Erwachsene oder für Kinder! So können wir dir am schnellsten einen Probetermin anbieten. Alle anderen Fragen und Anliegen kannst du hier unten ins Textfeld tippen! :)

Wir speichern und verarbeiten deine Daten, um deine Anfrage beantworten zu können. Du kannst dem jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen. Näheres findest du in unserer Datenschutzerklärung.

10 € geschenkt!

Abonniere den TANZ IM LADEN Newsletter und erhalte Tipps aus der Tanzszene und noch viel mehr.

Dein Extra: als Neu-Abonnent*in erhältst du 10€ Rabatt, mit dem du ein TANZ IM LADEN Angebot deiner Wahl buchen kannst.