Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 2

Pilates ist ein wunderbares Ganzkörpertraining, mit dem du insbesondere die tiefe Muskulatur deines Körpers trainierst und deinen Körper so stabilisierst und fit für den Alltag machst. Im Pilates folgen wir dazu sechs Prinzipien. Die ersten drei haben wir dir bereits vorgestellt. Hier kommen die letzten drei.

Ersten Teil verpasst? Hier geht es zu den ersten drei Pilates-Prinzipien!

Prinzip Nr. 4: Bewegungspräzision

Bewegungspräzision ist im Pilates sehr wichtig. Schritt für Schritt wirst du im Pilates-Training viele Details innerhalb der einzelnen Übungen kennen- und sie bewusst umsetzen lernen. Darauf legen wir im Pilates besonderen Wert:

  • Ausrichtung aller Körperteile im Sinne eines guten Alignements (d.h. einer guten Ausrichtung der Knochen und Gelenke zueinander) und einer guten Koordination der Bewegungsabläufe
  • Ansteuerung der tiefen Muskelschichten
  • Atem als Impulsgeber für die Bewegung

Und was wird nun wann und wie nacheinander aktiviert? Das erklärt dir deine Pilates-Kursleiterin! Mit der präzisen Anleitung wirst du den Spaß an der Bewegungspräzision entdecken!

Prinzip Nr. 5: Bewegungsfluss

Mit dem Prinzip des Bewegungsflusses meinen wir die Qualität der Bewegung. Im Pilates sollten deine Bewegung möglichst wie folgt aussehen:

  • sanft fließend
  • weich und in Verbindung mit der Atmung
  • bevorzugt langsam

Ruckhafte oder schwungvolle Bewegungen solltest du vermeiden. Wenn du eine Übung nicht ohne Schwung ausführen kannst, dann frag deine Kursleiterin nach einer Alternative! Mit Zeit und regelmäßiger Übung wirst du kräftiger und versierter, sodass du die Übung bald auch ohne Schwung ausführen kannst.

Der langsam und bewusste Bewegungsfluss unterstützt dich bei einem feinjustierten Training, das die einzelnen beteiligten Muskelgruppen, Muskeln und Muskelfasern anspricht. So gelangst du mit der Zeit zu einer fein abgestimmten ästhetischen Bewegungskoordination, die dein Pilates nicht nur elegant aussehen lässt, sondern auch besonders wirkungsvoll macht!

Prinzip Nr. 6: Konzentration und Aufmerksamkeit

Fast würden wir sagen: Das sechste und letzte Pilates-Prinzip müsste eigentlich das erste sein. Denn ohne Konzentration und Aufmerksamkeit geht es im Pilates nicht! Diese braucht es, um all die anderen Prinzipien der Pilates-Übung umzusetzen.

Gleichzeitig helfen die anderen Prinzipien wie Zentrierung, Atmung und Bewegungsfluss dir dabei, dich auf deinen Körper zu konzentrieren und die Übungen achtsam auszuführen. In der Konzentration

  • wächst die Aufmerksamkeit für dich selbst und für das, was dir gut tut.
  • erfährst du, wie dein eigener Körper funktioniert und wo er gerade Belastungen oder Herausforderungen hat.
  • findest du zu einer angenehmen Ruhe, aus der heraus sich die Anstrengung des Trainings viel angenehmer erleben lässt. und die Du nach der Stunde in deinen Alltag, in dein Leben mitnimmst,

Neugierig geworden?

Dann probier die Pilates-Prinzipien doch direkt mal aus! Du kannst jederzeit für 10€ eine unverbindliche Probestunde in einem unserer Kurse Pilates & Körperarbeit buchen. Melde dich dazu am besten über unser Kontaktformular bei uns.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Inhalt

Bleib zu all unseren Themen auf dem Laufenden – melde Dich für unseren Newsletter an:

Weitere Beiträge

Pilates mit Rücksicht auf den eigenen Körper

Gehört Pilates in die Fitness-Ecke? Geht es vor allem um Bodyshaping und ums fitter werden? Wir sagen: Nein! Pilates hat ganz viel Potential, achtsam und mit Rücksicht auf die individuellen körperlichen Voraussetzungen sanft und konzentriert zu trainieren.

Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 2

Pilates ist ein wunderbares Ganzkörpertraining, mit dem du insbesondere die tiefe Muskulatur deines Körpers trainierst und deinen Körper so stabilisierst und fit für den Alltag machst. Im Pilates folgen wir dazu sechs Prinzipien. Die ersten drei haben wir dir bereits vorgestellt. Hier kommen die letzten drei.

Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 1

Pilates ist eine sehr bewusste, kontrollierte Bewegungsform, die deinen gesamten Körper fordert – ohne ihn zu überfordern. Mit Pilates kannst du richtig Muskulatur aufbauen. Und zwar da, wo du sie am dringendsten braucht: In deiner Körpermitte und in der Tiefe deiner Muskulatur. Um das zu erreichen, folgen das Pilates-Training sechs wichtigen Prinzipien. Die ersten drei stellen wir dir hier vor.

Bleiben wir in Kontakt?

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.

Hast Du eine Nachricht für uns?
Wir sind für Dich da!


Aktuelle Informationen

Aktuell finden unsere Kurse wieder vor Ort statt. Viele Kurse werden zusätzlich online angeboten. Du kannst über unseren Stundenplan eine Probestunde buchen und Dich danach fest anmelden.

Alternativ kannst du unsere reine Online-Mitgliedschaft buchen und ein ganzes Paket an Online-Angeboten nutzen.

Noch Fragen? Schreib uns eine Nachricht!

Vielen Dank, Deine Anfrage ist bei uns eingegangen.

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere doch unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.