Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 1

Pilates ist eine sehr bewusste, kontrollierte Bewegungsform, die deinen gesamten Körper fordert – ohne ihn zu überfordern. Mit Pilates kannst du richtig Muskulatur aufbauen. Und zwar da, wo du sie am dringendsten braucht: In deiner Körpermitte und in der Tiefe deiner Muskulatur. Um das zu erreichen, folgen das Pilates-Training sechs wichtigen Prinzipien. Die ersten drei stellen wir dir hier vor.

Prinzip Nr. 1: Zentrierung

Mit Zentrierung ist die Kraft des Zentrums, deiner Körpermitte gemeint. Du lernst dabei,

  • deine eigene Körpermitte als wichtigen Mittelpunkt und Kraftort deines Körpers zu erfahren.
  • die tiefliegenden Muskelschichten (deine Kernmuskulatur) zu erspüren.
  • deine Tiefenmuskulatur gezielt anzusteuern, zu trainieren und zu stärken.

Warum die Zentrierung so wichtig ist? Die tiefe Muskulatur gibt deinem Körper Stabilität – insbesondere in der Körpermitte. Ganz besonders wichtig ist das für den Bereich der Lendenwirbelsäule, also im Bereich des unteren Rückens. Kennst du es, dass es hier schon mal zwickt? Genau deswegen ist es super, dass wir mit Pilates in diesen Bereich Stabilität bringen können!

Deine Lendenwirbelsäule liegt zwischen dem stabilen Becken und dem die Herz und Lunge schützenden knöchernen Brustkorb/Rippen. Hier im Bereich der Taille gibt es keine weitere Stabilität durch Knochen außer deiner Lendenwirbelsäule! Sie muss tragen und stützen und gleichzeitig die Beweglichkeit des Ober- zum Unterkörpers ermöglichen.

Mit zentrierenden Pilates-Übungen kräftigst du die Kernmuskulatur, die genau hier eine stabilisierende Funktion hat und dich von Schmerzen und Verspannungen im unteren Rücken erlöst. Zum Zentrum der Zentrierung gehören der querverlaufende Bauchmuskel, der Beckenboden sowie die geraden und schrägen Bauch- und Rückenmuskeln.

Prinzip Nr. 2: Atmung

Im Pilates spielt der Atem eine ganz besondere Rolle – was für uns wirklich das Besondere und Wichtige beim Pilates ist. Der Atem wird während der Pilates-Übungen vertieft und  bewusst geführt. Die verlängerte Ausatmung…

  • aktiviert die Atemhilfsmuskeln macht sie dadurch spürbar.
  • macht die Zentrierung erst möglich, da die Atemhilfsmuskeln zur Kernmuskulatur gehören, die aktiviert werden soll.
  • unterstützt und begleitet den Bewegungsfluss.
  • bringt dich auch mental zur Ruhe.

Wichtig ist: Die Pilates-Atmung, so wie sie in der Unterrichtsstunde angewendet wird, ist eine Trainingsatmung. Wenn du sie anwendest, erfährst du ein bestimmtes Prinzip der Atmung, sprichst gezielt deine Atemmuskeln an und trainierst sie. Diese Atmung ist aber keine Alltagsatmung und bildet auch nur einige Aspekte des Atems ab.

Der Atem an sich ist vielfältig und auch vielfältig erfahrbar. Vielleicht kennst du noch andere Atemtechniken aus dem Yoga oder aus Entspannungsmethoden? Diese sind auch super und haben ihren Sinn. Die Pilates-Atmung ist für dein Pilates-Training da!

Prinzip Nr. 3: Kontrolle

Kontrolle ist vielleicht ein etwas befremdliches Wort. Joseph Pilates hat seine Methode selber früher aber tatsächlich „contrology“ genannt.  Mit Kontrolle ist gemeint,…

  • dass die Bewegungen in den Übungen immer bewusst geführt sind.
  • dass es keine unkontrollierten, plötzlichen, schnellen oder schwungvollen Bewegungen gibt.

Das Prinzip der Kontrolle bringt auch zum Ausdruck, dass du im Pilates darauf hinarbeitest, deinen Körper durch Führung und Konzentration zu trainieren. Es geht also um Bewusstheit und Körperbeherrschung – letztlich einfach andere Worte für Kontrolle, die aber vielleicht etwas netter klingen.

To be continued… Die weiteren drei Pilates-Prinzipien findest du bald hier im Blog!

Neugierig geworden?

Dann probier die Pilates-Prinzipien doch direkt mal aus! Du kannst jederzeit für 10€ eine unverbindliche Probestunde in einem unserer Kurse Pilates & Körperarbeit buchen. Melde dich dazu am besten über unser Kontaktformular bei uns.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Inhalt

Bleib zu all unseren Themen auf dem Laufenden – melde Dich für unseren Newsletter an:

Weitere Beiträge

Pilates mit Rücksicht auf den eigenen Körper

Gehört Pilates in die Fitness-Ecke? Geht es vor allem um Bodyshaping und ums fitter werden? Wir sagen: Nein! Pilates hat ganz viel Potential, achtsam und mit Rücksicht auf die individuellen körperlichen Voraussetzungen sanft und konzentriert zu trainieren.

Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 2

Pilates ist ein wunderbares Ganzkörpertraining, mit dem du insbesondere die tiefe Muskulatur deines Körpers trainierst und deinen Körper so stabilisierst und fit für den Alltag machst. Im Pilates folgen wir dazu sechs Prinzipien. Die ersten drei haben wir dir bereits vorgestellt. Hier kommen die letzten drei.

Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 1

Pilates ist eine sehr bewusste, kontrollierte Bewegungsform, die deinen gesamten Körper fordert – ohne ihn zu überfordern. Mit Pilates kannst du richtig Muskulatur aufbauen. Und zwar da, wo du sie am dringendsten braucht: In deiner Körpermitte und in der Tiefe deiner Muskulatur. Um das zu erreichen, folgen das Pilates-Training sechs wichtigen Prinzipien. Die ersten drei stellen wir dir hier vor.

Bleiben wir in Kontakt?

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.

Hast Du eine Nachricht für uns?
Wir sind für Dich da!


Aktuelle Informationen

Aktuell finden unsere Kurse wieder vor Ort statt. Viele Kurse werden zusätzlich online angeboten. Du kannst über unseren Stundenplan eine Probestunde buchen und Dich danach fest anmelden.

Alternativ kannst du unsere reine Online-Mitgliedschaft buchen und ein ganzes Paket an Online-Angeboten nutzen.

Noch Fragen? Schreib uns eine Nachricht!

Vielen Dank, Deine Anfrage ist bei uns eingegangen.

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere doch unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.