TANZ IM LADEN im Wandel, Teil 3: Gegenwart – Mit Zuversicht durch die Krise.

Wie haben wir es geschafft, im gesamten bisherigen Pandemie-Jahr nie die Zuversicht zu verlieren? Die festen Werte von TANZ IM LADEN und eine gute Portion Dankbarkeit haben dabei geholfen – auch wenn viele Sorgen bleiben. Wir machen weiter!

In dieser Blogreihe geht es um die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von TANZ IM LADEN. Ich, Melanie Jung, Gründerin und Leiterin von TANZ IM LADEN, erzähle von den Herausforderungen, Sorgen und Hoffnungen, die die Leitung eines Studios für Tanz und Bewegung gerade in der jetzigen Krisensituation mit sich bringt. In diesem Teil geht es um die Gegenwart und warum unser Team trotz aller Probleme dankbar ist und zuversichtlich bleibt.

Wenn ich auf das zurück liegende Jahr schaue, bin ich unglaublich dankbar. Ich bin dankbar dafür, wie gut wir bis jetzt durch diese schwierige Zeit gekommen sind. Ich bin unseren Teilnehmer*innen unglaublich dankbar dafür, dass sie uns in dieser Zeit so treu geblieben sind und uns durch ihre Kursteilnahme unterstützen. Ich bin meinem Team dankbar, ohne das es gar nicht möglich gewesen wäre, was wir im letzten Jahr geschaffen haben.

Alle Dozentinnen haben sich auf das Online-Unterrichten eingelassen und meine Mitarbeiter*innen in Organisation, IT, Marketing und Kursverwaltung haben mit Begeisterung und Mega-Engagement TANZ IM LADEN Online entwickelt, mitbegründet und auf die Beine gestellt.

Nicht zuletzt bin ich auch meiner Kreativität dankbar. Dieser mir mitgegeben Gabe zu gestalten, zu erschaffen und immer wieder neu zu denken.

Meine Werte tragen mich durch die Krise

Bewusst geworden ist mir im vergangenen Jahr auch, wie wichtig die Werte sind, die mein Handeln bestimmen und die in die Gestaltung meines Studios, in den Aufbau und die Zusammenarbeit mit dem Team, in die Gestaltung des Unterrichtes sowie in die Begegnung mit unseren Teilnehmerinnen einfließen. Was jahrelang viel Arbeit gemacht hat, was im Alltag manchmal auch Mühe macht, hat jetzt Früchte getragen und gibt den Boden, um durch diese Krisenzeit zu gehen.

Zu meinen grundlegenden Werten und Überzeugungen, die TANZ IM LADEN seit fast 30 Jahren prägen, gehören:

  • Professionalität und gute Ausbildung
  • Kreativität
  • Liebe, Wertschätzung und Respekt
  • Gesundheit, Selbstfürsorge und Nachsicht
  • Vielfalt und Offenheit
  • Ehrlichkeit und Transparenz
  • Nähe und Freundschaft

Dankbar für die Online-Möglichkeiten

Ich bin dankbar für alle Möglichkeiten, die wir trotz allem noch in der Pandemie haben. Ich will das Online-Unterrichten nicht verherrlichen – wir wollen unbedingt auch wieder zum Präsenzunterricht vor Ort zurückkehren und hoffen, das das in nicht allzu ferner Zukunft wieder möglich sein wird. Bewegung und Tanz – da geht es schließlich auch um die Begegnung von Menschen und Körpern im (dreidimensionalen) Raum. Das lässt sich nicht ausschließlich und dauerhaft durch Online-Formate ersetzen!

Aber zur Zeit ist es eine wunderbare Möglichkeit, trotz der derzeitigen Unmöglichkeiten, sich im realen Raum zu treffen, Tanz und Bewegung weiterzugeben, zu erfahren und auch sozialen Austausch zu genießen. Ich bin so dankbar dafür, dass wir unsere Arbeit auch jetzt weitergeben können. Dass wir Menschen in Bewegung bringen können, ihnen kleine wichtige Auszeiten vom Alltag ermöglichen und einfach zusammenkommen und zusammen üben können.

Der Boden meiner Zuversicht: Dankbarkeit

Und ich bin auch sehr dankbar dafür, wie zuversichtlich ich mich die meiste Zeit gefühlt habe und auch jetzt noch fühle. Ich weiß, dass der Boden meiner Zuversicht genau das alles ist, wofür ich dankbar bin: der Boden meiner Zuversicht ist die Dankbarkeit an sich und das Sehen-können was (mir) möglich ist. Der Boden meiner Zuversicht ist vielleicht auch das Vertrauen ins Leben, das ich wohl habe.

Wichtig für meine Zuversicht ist die Entscheidung zur Zuversicht. Denn ja, ich glaube, man kann und muss sich auch immer wieder für die Zuversicht entscheiden und auf die Zuversicht ausrichten. Und das bedeutet, auch mal den Blick auf die Möglichkeiten zu richten, auf das, was geht, auf das, was gut gelingt. Bei TANZ IM LADEN richten wir den Blick nach vorne, auf die Zukunft.

Ich habe so viel Neues gelernt!

Ich bin dankbar für alles Neue, was ich im letzten Jahr gelernt habe und auch jetzt noch lerne: Online unterrichten, mit Technik klarkommen, Videos schneiden und auch: Anträge stellen. Ich hab so viele Anträge gestellt wie nie zuvor. Und ich habe auch so viel Unterstützung bekommen wie nie zu vor! Von der Corona-Soforthilfe über einen Bildungsscheck, mit dem ich an einem Jahresprogramm für Zukunftsunternehmerinnen teilnehmen kann, die Förderung für eine Unternehmensberatung, die mich durch diese herausfordernde Zeit begleitet hat oder eine ganz tolle Förderung für TANZ IM LADEN als Tanzschule. Für all diese Möglichkeiten bin ich dankbar und sie stimmen mich zuversichtlich.

Ich bin zuversichtlich, noch immer, aber auch nicht ganz sorgenlos. Diese Pandemie wird uns wohl noch länger in Atem halten als uns lieb ist, als wir meinen aushalten zu können und wir werden wohl auch noch länger nicht zu unserem ganz gewohnten Studiobetrieb zurückkehren können. Die Zeiten bleiben herausfordernd und wir wollen schauen, wie wir unser geliebtes Studio weiter durch diese Zeit bringen.

To be continued…

Im nächsten und vierten Teil der Blog-Reihe wird es um die Zukunft von TANZ IM LADEN gehen: Wie planen wir eine Zukunft, die aktuell noch ungewiss zu sein scheint? Was dürfen unsere Teilnehmer*innen in Kürze von uns erwarten? Ich will es dir bald erzählen!

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Inhalt

Bleib zu all unseren Themen auf dem Laufenden – melde Dich für unseren Newsletter an:

Weitere Beiträge

Pilates mit Rücksicht auf den eigenen Körper

Gehört Pilates in die Fitness-Ecke? Geht es vor allem um Bodyshaping und ums fitter werden? Wir sagen: Nein! Pilates hat ganz viel Potential, achtsam und mit Rücksicht auf die individuellen körperlichen Voraussetzungen sanft und konzentriert zu trainieren.

Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 2

Pilates ist ein wunderbares Ganzkörpertraining, mit dem du insbesondere die tiefe Muskulatur deines Körpers trainierst und deinen Körper so stabilisierst und fit für den Alltag machst. Im Pilates folgen wir dazu sechs Prinzipien. Die ersten drei haben wir dir bereits vorgestellt. Hier kommen die letzten drei.

Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 1

Pilates ist eine sehr bewusste, kontrollierte Bewegungsform, die deinen gesamten Körper fordert – ohne ihn zu überfordern. Mit Pilates kannst du richtig Muskulatur aufbauen. Und zwar da, wo du sie am dringendsten braucht: In deiner Körpermitte und in der Tiefe deiner Muskulatur. Um das zu erreichen, folgen das Pilates-Training sechs wichtigen Prinzipien. Die ersten drei stellen wir dir hier vor.

Bleiben wir in Kontakt?

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.

Hast Du eine Nachricht für uns?
Wir sind für Dich da!


Aktuelle Informationen

Aktuell finden unsere Kurse wieder vor Ort statt. Viele Kurse werden zusätzlich online angeboten. Du kannst über unseren Stundenplan eine Probestunde buchen und Dich danach fest anmelden.

Alternativ kannst du unsere reine Online-Mitgliedschaft buchen und ein ganzes Paket an Online-Angeboten nutzen.

Noch Fragen? Schreib uns eine Nachricht!

Vielen Dank, Deine Anfrage ist bei uns eingegangen.

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere doch unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.