10 Tipps für dein Online-Training Zuhause

Vermutlich haben wir es alle geahnt: Der „Lockdown light“ wird verlängert und damit sind viele Dinge, die uns gut tun, wichtig für uns sind und unseren Alltag erleichtern, leider weiterhin nicht möglich. Dazu gehört auch: Bewegung und Entspannung in der Gruppe. „Macht nichts“, sagen wir, „dann gehen wir halt online!“. „Moment!“, sagt ihr, „Zuhause üben ist gar nicht so leicht!“.

Und ja, wir geben euch ja recht: Allein Zuhause muss man sich ganz anders motivieren, als wenn man einen festen Kurs hat, zu dem man eben ein- oder zweimal die Woche hinfährt und gut is’. Aber wir wären nicht TANZ IM LADEN, wenn wir nicht einige Tipps parat hätten, die euch garantiert zum regelmäßigen Online Training motivieren werden!

1. Einen Termin mit dir selbst machen

Dieser Tipp ist wirklich leicht: Genauso, wie du sonst in deinen festen Kurs gehst, kannst du dir auch zum Zuhause trainieren einen festen Termin blocken. Du verabredest dich quasi mit dir selbst – und trägst den Termin am besten direkt in deinen Kalender ein! So kommst du gar nicht erst in die Verlegenheit, am Ende der Woche zu merken „Mist! Wieder nicht an Sport gedacht!“.

2. Live-Klassen besuchen

Bei TANZ IM LADEN machen wir dir Punkt 1 sogar besonders leicht. Die meisten unserer Erwachsenenkurse spiegeln sich nämlich Online. Das heißt, dass du nicht mal deinen Kurstermin verschieben musst, um Zuhause zu trainieren. Was sich ändert, ist nur der Ort. Und da hast du es ja dann sogar bequemer: Du musst keine Wege zurücklegen, sondern kannst theoretisch noch bis kurz vor Kursbeginn auf deinem eigenen Sofa rumlümmeln und schaltest dann einfach den Live-Stream an.

3. Verabrede dich mit anderen

Unsere Live-Klassen haben noch einen weiteren tollen Vorteil: Du übst nicht alleine. Auch fürs Online Training gilt: Zusammen macht mehr Spaß! In unseren Online-Klassen gibt es ebenso wie in unseren Studioklassen ein schönes Zusammengehörigkeitsgefühl, vorher und nachher ist noch Zeit für ein bisschen Plauderei. Und vermissen werden dich deine Kurskolleg*innen auch, wenn du mal nicht kommst. Außerdem kennen wir noch einen weiteren Trick, um nicht allein zu bleiben: Überrede einfach sämtliche Familienmitglieder oder Mitbewohner*innen, bei allen möglichen TANZ IM LADEN Online-Angeboten mitzumachen! Das ist von unserer Seite aus total erlaubt und macht es für dich viel schöner!

4. Wiederkehrende Termine einplanen

Ach, guck mal, noch ein Grund für unsere Online-Live-Klassen: Du musst dich gar nicht selbst überwinden, mit den YouTube-Videos von Yogasternchen xy jeden Mittwoch um acht zu trainieren. Stattdessen weißt du eh: Mein toller Kurs ist jeden Mittwoch live um acht, da mache ich mit, wie immer!

5. An den immer gleichen Orten trainieren

Genauso wie feste Termine, helfen auch feste Orte. Nach einem langen Tag zwischen Kindern, Haushalt und Home Office ist es ja manchmal schon zu viel, die Pilatesmatte aus dem Schrank suchen, die Sportecke frei räumen und für passende Lichtverhältnisse sorgen zu müssen. Wenn man, wie derzeit im Lockdown, regelmäßiges Zuhause trainieren plant, kann es da helfen, sich einen festen Ort zu schaffen, an dem einfach immer alles bereit liegt. So kannst du jederzeit sofort loslegen – selbst wenn du mal nur eine viertel Stunde Zeit hast (dafür eignen sich übrigens etliche kleine Extras an Bewegungsanregungen und Inspirationen im TANZ IM LADEN Online-Portal!).

6. Eigenes Equipment anschaffen

Die Übungsecke sieht noch ein bisschen leer aus? Dann kann es extrem motivierend sein, sich ein bisschen Equipment anzuschaffen. Die tollen Dinge, die es sonst im Studio gibt, die würden Zuhause vielleicht auch Sinn machen? Übrigens kann es auch total erleichternd sein, die uralte Übungsmatte mal durch eine neue zu ersetzen. Denn wow, mit so viel Gripp gehen viele Übungen ja wie von selbst! Wie gut, dass nun Weihnachten kommt. Was schreibst du auf deine Wunschliste?

7. Kreativ werden

Natürlich muss es nicht sofort oder unbedingt das teure Equipment sein. Aus unseren Online-Kursen kennst du es vielleicht schon: Wir empfehlen auch mal Alltagsgegenstände, um bestimmte Effekte zu erzielen. Da wird schon mal ein Handtuch zweckentfremdet oder eine Socke auf die etwas andere Art benutzt. Das ist nützlich und bringt neuen Schwung ins Training. Vielleicht hast du noch eigene Einfälle, mit welchen Gegenständen aus deinem Haushalt du leichte Gewichte, Gurte und Co. ersetzen kannst? Deiner Kreativität sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Hauptsache, keiner wird verletzt! 😉

8. Ein Trainingstagebuch führen

OK, dieser Tipp ist nicht für alle von uns, aber es gibt sie ja, diese Nerds, denen es gut tut, alles zu protokollieren. 😉 Wenn du dazu gehörst, dann probier es mal aus: Schreib auf, was du wann gemacht hast und sei ruhig großzügig, wenn es um die Beschreibung deiner Fortschritte geht! Ein Vorteil von TANZ IM LADEN Online ist ja: Du kannst alle Aufzeichnungen nutzen und so viele Live-Klassen besuchen, wie du willst. Hättest du gedacht, wie schnell du dadurch besser wirst? Nee, oder? Schreib es auf, das motiviert!

9. Das Lieblings- (Schlabber) Outfit tragen

So, und jetzt zum Tipp für alle, die sich so ungefähr am anderen Ende des Trainingstagebuch-Vorzeige-Sportlers sehen. Denn weißt du, letztlich ist es total egal, ob und wie viele Fortschritte du machst. Wichtig ist, dass die körperliche Bewegung etwas für dein Wohlbefinden tut! Und wenn das heißt, dass du untenrum die ausgebeulte Jogginghose von 1998 trägst und obenrum nix – dann ist das super! Und falls du so lieber nicht gesehen werden willst: Mach einfach das Videobild aus. Noch so ein unschlagbarer Vorteil von Online-Training, wer hätte das gedacht?

10. Ablenkungen vermeiden

Zum Abschluss noch ein simpler, aber vielleicht wichtigster Tipp: Für die Zeit deines Trainings gilt: Ruhe und Konzentration! Das hier ist deine „Me-Time“, da steigst du mal aus aus allem anderen Alltagsgedöns. Schalte das Radio oder den Fernseher aus, mach die Tür zu – und achte darauf, dass etwaige Kinder draußen bleiben (falls du in einer Partnerschaft bist, gönnt dein*e Partner*in dir die kleine Auszeit bestimmt und kümmert sich in dieser Zeit aufopferungsvoll um die Kleinen – wenn nicht, wäre jetzt der richtige Zeitpunkt, um das mal deutlicher einzufordern).

Du kennst ja das Gefühl, das du hast, wenn du nach einer tollen Kursstunde unser Studio verlässt: Du hast Kraft und Ruhe getankt und fühlst dich mehr in deiner inneren Mitte. Wenn du dieses Gefühl auch nach dem Zuhause üben hast, dann hast du es geschafft: Du bist die Meisterin, der Meister des Online-Trainings!

Werde TANZ IM LADEN Online Mitglied!

Du bist noch kein TANZ IM LADEN Online Mitglied? Dann wird es aber Zeit! Buche unser Online-Angebot gerne zum Vorzugspreis und schon kannst du alle 10 Tipps da oben echt und in Farbe anwenden! Mehr zu TANZ IM LADEN Online erfährst du hier.

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Inhalt

Bleib zu all unseren Themen auf dem Laufenden – melde Dich für unseren Newsletter an:

Weitere Beiträge

Pilates mit Rücksicht auf den eigenen Körper

Gehört Pilates in die Fitness-Ecke? Geht es vor allem um Bodyshaping und ums fitter werden? Wir sagen: Nein! Pilates hat ganz viel Potential, achtsam und mit Rücksicht auf die individuellen körperlichen Voraussetzungen sanft und konzentriert zu trainieren.

Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 2

Pilates ist ein wunderbares Ganzkörpertraining, mit dem du insbesondere die tiefe Muskulatur deines Körpers trainierst und deinen Körper so stabilisierst und fit für den Alltag machst. Im Pilates folgen wir dazu sechs Prinzipien. Die ersten drei haben wir dir bereits vorgestellt. Hier kommen die letzten drei.

Die 6 Pilates Prinzipien – Teil 1

Pilates ist eine sehr bewusste, kontrollierte Bewegungsform, die deinen gesamten Körper fordert – ohne ihn zu überfordern. Mit Pilates kannst du richtig Muskulatur aufbauen. Und zwar da, wo du sie am dringendsten braucht: In deiner Körpermitte und in der Tiefe deiner Muskulatur. Um das zu erreichen, folgen das Pilates-Training sechs wichtigen Prinzipien. Die ersten drei stellen wir dir hier vor.

Bleiben wir in Kontakt?

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.

Hast Du eine Nachricht für uns?
Wir sind für Dich da!


Aktuelle Informationen

Aktuell finden unsere Kurse wieder vor Ort statt. Viele Kurse werden zusätzlich online angeboten. Du kannst über unseren Stundenplan eine Probestunde buchen und Dich danach fest anmelden.

Alternativ kannst du unsere reine Online-Mitgliedschaft buchen und ein ganzes Paket an Online-Angeboten nutzen.

Noch Fragen? Schreib uns eine Nachricht!

Vielen Dank, Deine Anfrage ist bei uns eingegangen.

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere doch unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.