Kategorie: Blog

KinderTanz

Mehr als rosa! KinderTanz ohne Geschlechterklischees bei TANZ IM LADEN

Einmal Prinzessin sein – welches kleine Mädchen träumt nicht davon? Und auch kleine Jungs sind fasziniert von Prunk und Glitzer und der besonderen Macht, die von Prinzessinnen oder Prinzen ausgeht. In unseren KinderTanz-Kursen merken wir immer wieder, dass Prinzessinnen unsere kleinen Teilnehmerinnen faszinieren. Die Vorbilder von Disney und Co. sind dabei oft ein bisschen eindimensional oder viel zu rosa: Elsa, Anna, Prinzessin Lillifee – die Kinder lieben ihre Heldinnen, ihre Eltern rollen oft mit den Augen. Bei TANZ IM LADEN dachten wir uns: Da muss es doch noch was anderes geben! Das Wichtigste am Prinzessinnen-Dasein ist wohl: Als Prinzessin ist man etwas ganz Besonderes. Und das muss eben nicht besonders rosa, besonders lieb oder gar besonders angepasst sein. Prinzessinnen dürfen auch besonders laut oder besonders leise, besonders mutig oder besonders ängstlich, besonders kräftig oder besonders zart sein. Alles ist erlaubt – denn alles macht Spaß! Mehr als rosa! Jede Prinzessin ist anders Bei TANZ IM LADEN dürfen die Mädchen und Jungen in ganz unterschiedliche Rollen schlüpfen: Die zarte Prinzessin Wölkchen mag es gerne ruhig und gemütlich. Die mutige Prinzessin Hasradie lässt gerne ihre Muskeln spielen. Und dann gibt es sogar die Prinzessin der Nacht, die die Dunkelheit liebt und am liebsten ihre Schwester erschreckt. Jede Prinzessin hat ihre eigene Art, sich im Tanz und in Bewegung mit all ihren Besonderheiten, Ecken und Kanten auszudrücken. Das Prinzessinnen-Thema taucht in unseren Kursen in Kreativem KinderTanz immer mal wieder auf. Außerdem ist es Hauptthema unseres Spezial-Workshops „Prinzessinnentanz“, den wir immer mal wieder anbieten. Unsere Erfahrung hat gezeigt: Die Mädchen und auch Jungs lieben es, in die ganz verschiedenen Rollen zu schlüpfen! Selbst als „hässliche“ Nachtprinzessin fühlen sie sich ganz besonders, dürfen sich ausprobieren, Licht- und Schattenseiten erkunden. Unsere ausgebildeten Tanzpädagoginnen spielen im Unterricht gerne mit Gegensätzen und geben den Kindern so Raum für Gefühle, die sich über Tanz und Bewegung ausdrücken lassen. Schüchterne Kinder lernen, Kraft auszudrücken und mutig „Stopp!“ zu sagen, kleine Energiebolzen schlüpfen auch mal in die Rolle der ganz ruhigen Prinzessin Wölkchen und lernen, sich zurückzunehmen. Tanz und Bewegung schweißt Kinder und Eltern zusammen Das Besondere am Workshop: Es handelt sich um einen Eltern-Kind-Workshop, an dem die Kinder gemeinsam mit ihrer Mama, ihrem Papa oder auch einem Großelternteil teilnehmen. Im Prinzessinnen-Workshop tanzen Kinder und Eltern gemeinsam. Für die Kinder ist es oft besonders spannend: Welche Prinzessin tanzt Mama am lustigsten? Wie taucht Papa in die Rolle ein? Wenn Kind und

Weiterlesen »
Achtsamkeit

Die TANZ IM LADEN Achtsamkeits-Wochen: Fünf erste Übungen für dich!

Mit unserem Mini-Workshop “Dive into your weekend” wollen wir ein Angebot schaffen, um bewusst jeglichen Stress, Ärger, unsere Sorgen und Ängste hinter uns zu lassen. Mit einem Dreiklang aus Bewegung, Entspannung und Achtsamkeit lassen wir an einem Freitagabend die anstrengende Arbeitswoche hinter uns, mobilisieren Energien und finden mehr zu uns selbst. Aber eine Frage bleibt: Was ist eigentlich mit den fünf Tagen unter der Woche? Wir haben uns diese Frage gestellt und Antworten gefunden!

Weiterlesen »
Füße & Beine

„Mein Grundgedanke: Wissen ist Macht!“ – Melanie Jung über „Füße & Beine gut koordiniert“

Wie wertvoll eine gute Koordination von Füßen und Beinen ist, merkt man oft erst, wenn’s zwickt. TANZ IM LADEN-Leiterin Melanie Jung hat das selbst schmerzhaft erfahren müssen – und aus der Not eine Tugend gemacht: Auf Basis ihrer eigenen Erfahrungen und ihrer bewegungs- und spiraldynamischen Ausbildung entwickelte sie den Workshop „Füße & Beine gut koordiniert“. Im Interview verrät sie uns mehr über ihre Beweggründe und die Inhalte ihres Workshops. Der Workshop „Füße & Beine gut koordiniert“ findet regelmäßig bei bei TANZ IM LADEN in Essen-Rüttenscheid statt. Über aktuelle Termine bleibt ihr in unserem Veranstaltungskalender informiert oder ihr abonniert unseren Newsletter (ganz nach unten scrollen). Interview mit Melanie Liebe Melanie, der Workshop „Füße & Beine gut koordiniert“ ist deinem eigenen Wissen, deiner Erfahrung und auch deiner Leidenschaft entsprungen. Erzähle doch mal, wie es dazu kam! „Füße & Beine gut koordiniert“ gebe ich als Gruppenworkshop seit Herbst 2017. Ausgangspunkt dafür war, dass ich Anfang des Jahres 2017 selber Probleme mit dem linken Fuß hatte: einen Fersensporn! Das war sehr, sehr schmerzhaft und ich konnte immer schlechter laufen, geschweige denn tanzen. Ein Orthopäde hat mir dann Einlagen verschrieben, die ich auch getragen habe. Das war schon eine kleine Hilfe. In meinem Beruf bin ich jedoch relativ viel ohne Schuhe unterwegs, deshalb brauchte ich noch etwas anderes, das mir helfen sollte. Und da habe ich mich erinnert, dass ich noch sehr gute spiraldynamische Übungen kenne. Was bedeutet denn „spiraldynamisch“? Die Spiraldynamik ist ein Bewegungs- und Koordinationskonzept aus der Schweiz. Im Grunde ist sie so etwas wie eine Gebrauchsanweisung für den Körper und basiert darin, zu studieren, wie die Strukturen im Körper angelegt sind. Wir spüren sozusagen auf, wo Fehlkoordinationen sind, wo sich Fehlhaltungen eingeschlichen haben. Und dann setzen wir durch Bewegungsübungen Impulse, um diese Koordination wieder zu verbessern. Ich habe nach meinen Ausbildungen als Bewegungs- und Tanzpädagogin im Jahr 2000 auch eine Basisausbildung in Spiraldynamik gemacht. Und dein Wissen aus der Spiraldynamik hast du dann 2017 genutzt, als du selbst Beschwerden in den Füßen hattest? Genau. Grundsätzlich muss ich sagen, dass mein Wissen über die Spiraldynamik in meine ganze Unterrichtsarbeit integriert ist, das läuft sozusagen schon immer immer mit. Als ich dann aber selbst Probleme mit den Füßen hatte, konnte ich quasi noch mal besser an meinem eigenen Körper forschen. Ich habe die spiraldynamischen Übungen dann mit Massagen, Faszienmassagen und Übungen zur Körperwahrnehmung ergänzt und habe damit in kurzer Zeit sehr gute Erfolge gehabt. Und

Weiterlesen »
Füße & Beine

Workshop „Füße & Beine gut koordiniert“: Das musst du wissen (FAQ)

Gut koordiniert auf beiden Füßen stehen – und beschwingt durchs Leben gehen. Wenn das mal immer so einfach wäre! Beschwerden mit Füßen, Beinen, Knien oder Hüfte kommen häufig vor und mindern das Wohlbefinden enorm. Hallux Valgus, Fersensporn, Plantarfasziitis und viele weitere Beschwerden sind vielen ein schmerzhafter Begriff. Die gute Nachricht ist: Man kann etwas tun! Mit diesem Workshop:

Weiterlesen »
Achtsamkeit

Mit Achtsamkeit und Bewegung ins Wochenende

Der TANZ IM LADEN Mini-Workshop “Dive into your weekend” ist eine echte Herzensangelegenheit. An einem Freitagabend wollen wir euch anbieten, gemeinsam ins Wochenende einzutauchen, mit Bewegung, Entspannung und ganz viel Achtsamkeit. Den Stress der Woche, Ärger, Sorgen, Ängste – wir lassen alles los und widmen uns dem Hier und Jetzt, uns und unseren Körpern! Hier erzählen wir euch alles über die Idee und das Angebot von „Dive into your weekend“. 

 „Dive into your weekend“ ist ein zweistündiger Mini-Workshop, der uns dabei hilft, einen bewussten Übergang von der Woche zum Wochenende zu gestalten. Jede*r Teilnehmer*in schließt die Woche ganz individuell für sich ab und spürt ihr nach: Was war gut? Was war stressig? Was brauche ich am Wochenende, um es erholsam, nährend oder belebend zu gestalten und damit es mich wieder mit Energie auflädt? Ein Angebot für alle… …die Lust haben, über Bewegung die Verbindung zum eigenen Körper zu spüren …die sich für das Thema Achtsamkeit interessieren und lernen wollen, mehr bei sich selbst zu sein …die neugierig sind und mal etwas Neues auszuprobieren wollen …die Schwierigkeiten haben, gezielt abzuschalten …die einen stressigen Arbeitsalltag haben und die Arbeit der Woche schlecht hinter sich lassen können (z.B. Selbstständige, Workaholics oder Menschen mit sehr stressigen Berufen wie Lehrer*innen oder auch Eltern, die immer zwischen Kindern und Beruf pendeln) Bewegung, Innehalten und Reflexion Bei „Dive into your weekend“ lassen wir mit Bewegungs-und Entspannungsübungen, vielleicht auch ein bisschen Tanz, die Woche los, können uns auch abreagieren und neue Energie finden. Phasen der Reflexion laden zum Zurückblicken auf die Woche ein: Wir machen uns auf „Diamantensuche“, also auf die Suche nach jenem Moment in der zurückliegenden Woche, in dem wir etwas Schönes erlebt, etwas Besonderes geschafft haben, für das wir uns auf die Schulter klopfen können – im übertragenen Sinn, aber durchaus auch ganz konkret körperlich. 😉 Und natürlich setzen wir uns auch mit den schwierigeren Momenten auseinander, sodass wir mit mehr Verständnis und Mitgefühl für uns selbst ins Wochenende gehen können. „Wie geht es mir gerade eigentlich?“ Während einer Entspannungsphase stellen wir uns selbst die wichtigste Frage: „Wie geht es mir gerade eigentlich?“. So spüren wir nach, was wir uns für das vor uns liegende Wochenende wünschen. Mit der neu gefundenen Klarheit schließen wir den Workshop anschließend mit Bewegungsübungen oder auch Improvisationen ab. Danach wie neugeboren? Manchmal ist der Alltag rauh, manchmal war die Woche leicht. Wie gut „Dive into your weekend“ sich auf

Weiterlesen »
Pilates & Körperarbeit bei TANZ IM LADEN
Pilates

Was ist Pilates und für wen eignet es sich?

Pilates ist ein tolles ganzheitliches Körpertraining, mit dem sanft aber effektiv Muskulatur aufgebaut werden kann, von der man manchmal nicht mal wusste, dass man sie hat. 😉 Pilates gilt nicht umsonst als Trendsportart! Hier erzählen wir euch mehr zu dieser tollen Trainingsmethode.

Weiterlesen »
TANZ IM LADEN_Power Yoga
TANZ IM LADEN Insights

Erst mal ausprobieren? Kein Problem!

„Tanzen? Oh Gott, das habe ich als Jugendliche zuletzt gemacht!“ – „Yoga? Dafür bin ich doch viel zu unbeweglich!“ – „Pilates? Das soll doch so wahnsinnig anstrengend sein?!“. Wir ahnen schon, was manchmal in euren Köpfen vorgeht, wenn ihr unser Kursprogramm lest. 😉 Aber das ist gar kein Problem: Dafür haben wir ja unsere Probestunden! Da dürft ihr nämlich einfach mal vorbeikommen. Und dann seht ihr schnell, dass Spaß am Tanzen keine Frage des Alters ist. Dass Yoga für alle da ist. Und dass Pilates zwar anstrengend sein kann, vor allem aber extrem viel Freude macht! 🙂 Eigentlich finden wir Verpflichtungen ja gut und wichtig. In unserer heutigen schnelllebigen Welt passiert es viel zu oft, dass wir vage bleiben, nur so halb zusagen, auch mal aus Versehen jemanden hängen lassen. Und für die Betreiberin eines Tanzstudios ist es natürlich auch überlebenswichtig, dass Kurse verbindlich besucht werden. Mit „mal schauen, ob ich Zeit habe“ wären die Kurse wohl immer halb leer. Und auch für euch, die ihr unsere Kurse besucht, ist es bestimmt schön, einen festen Termin in der Woche zu haben, der eurem Alltag Beständigkeit gibt. Eine kleine Lücke, eine Auszeit von allem anderen, eine Zeit nur für euch und euren Körper, während der ihr euch etwas Gutes tut, euch erholen und stärken könnt. Unverbindlich schnuppern – in einer Probestunde Bevor ihr euch aber sofort mit einem Kursvertrag verpflichtet, dürft ihr natürlich erst mal schauen, ob unsere Kurse überhaupt etwas für euch sind. In einer völlig unverbindlichen Probestunde nehmt ihr dann ganz normal an eurem Wunschkurs teil und könnt im Anschluss überlegen, wie es nun weitergeht. Hat euch der Ablauf gefallen? Passt der Kurs von der Intensitätsstufe her zu euch? Gibt es vielleicht andere Kurse bei TANZ IM LADEN, die besser zu euch passen? Nach der Probestunde könnt ihr eure Fragen auch gerne mit der Kursleiterin besprechen! Natürlich dürft ihr im Anschluss auch Probestunden in den anderen Kursen besuchen. Ihr sollt schließlich genau den Kurs finden, der euch am besten gefällt! Die Probestunde kostet normalerweise 10 €, wir haben aber auch immer wieder Aktionen, bei denen wir euch Probestunden schenken. Abonniert am besten unseren Newsletter (s.u.) und folgt uns bei Facebook und Instagram, um über unsere Aktionen auf dem Laufenden zu bleiben! Bitte anmelden! Über unser Online-Buchungsportal könnt ihr euch ganz unkompliziert zu einer Probestunde anmelden. Klickt dazu einfach auf den Kurs eurer Wahl und wählt „Probestunde“ aus. Vor Probestunden im

Weiterlesen »
Schwanger & Mama

Yoga für Baby & Mama: Unsere Kursleiterin Hanna im Interview

Sportliche Bewegung und bewusste Entspannung kommen häufig zu kurz, sobald ein Baby das Licht der Welt erblickt. Aber warum nicht einfach das Baby mitnehmen und mit in die Übungen einbeziehen? Yoga im ersten Babyjahr ist eine tolle Möglichkeit, ein sanftes Sportprogramm zu beginnen und dabei gleichzeitig die Bindung zum Baby zu fördern. TANZ IM LADEN-Kursleiterin Hanna steht uns im Interview Rede und Antwort zu ihrem Angebot „Yoga für Baby & Mama“. Interview mit Hanna Liebe Hanna, du leitest bei TANZ IM LADEN den Kurs „Yoga für Baby & Mama“. Warum ist Yoga ein gutes Training für junge Mütter? 

 Yoga kommt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie „Verbinden“ oder „eine Einheit bilden“. Yoga bietet einen ganzheitlichen Ansatz zur Gesundheit und zum Leben, geistig (Bewusstsein, Respekt, Selbstbezug, Gleichgewicht) genauso wie körperlich (Haltung, Atmung, Entspannung). Wird der Körper gestärkt und gedehnt, fördert das auch die Symmetrien im Sitzen und Gehen, Gleichgewicht und gute Haltung. Alle diese Prinzipien stärken die Lebenskräfte junger Mütter! Besonders wichtig für alle Mütter ist ja immer ein Thema: Der Beckenboden. Würdest du sagen, dass Yoga auch hier gut helfen kann?

 Auf jeden Fall! Beim Yoga geht es um Anspannung und Ruhe, Bewegung und Stillstand, Anpassung und Ausrichtung, Kraftentwicklung und darum, zu lernen, loszulassen. All diese Aspekte finden sich auch im Beckenbodentraining, das einen hohen Stellenwert im Kurs hat. Dein Kurs heißt ja „Yoga für Baby & Mama“. Inwiefern werden die Babys ins Training miteinbezogen? Babys haben offene Herzen und Sinne und nehmen alle neuen Erfahrungen begeistert auf. Ihre Körper sind beweglich und entfalten sich. Yoga bietet Anregung durch Berührung, Bewegung und Rhythmus, aber auch durch die Stille der Tiefenentspannung. Die liebevolle Behandlung der Babys in den Yogastunden und die gemeinsame Freude der Erfahrung für Eltern und Babys fördert die frühe Bindungsentwicklung. In meinem Kurs binde ich die Babys in alle Übungen mit ein, selbst wenn es nur Blickkontakt und Stimme sind, z.B. bei den Asanas (Yoga-Haltungen) für die Mütter. Ich versuche, die Übungssequenzen für Babys und Mütter möglichst abzuwechseln. Ab welchem Zeitpunkt empfiehlst du deinen Kurs? Die Bays sollten ihr Köpfchen schon stabil halten können, also ca. ab Lebenswoche 10-12. Was ist, wenn ich ein eher unruhiges Baby habe, das z.B. viel Körperkontakt braucht und sich schlecht ablegen lässt? Ist der Kurs dann trotzdem für mich geeignet?

 Die Bedürfnisse der Babys haben erste Priorität. Die Mütter haben meistens das beste Gefühl dafür, was ihre Kinder brauchen.

Weiterlesen »
Steffi beim Schulterstütz mit Baby im Vordergrund
Neuer Tanz

Rückbildung & Neuer Tanz: Unsere Kursleiterin Steffi im Interview

Rückbildung nach Schwangerschaft und Geburt ist ein „Muss“ für alle Frauen, denn der Beckenboden ist die Mitte des Körpers und hält alle Organe an ihrem Platz. Ein kräftiger Beckenboden sorgt für einen fitten und schmerzfreien Körper. Dass Rückbildung auch richtig Spaß machen kann, können Frauen berichten, die den Kurs bei Steffi besucht haben. Hier werden Rückbildungs-Übungen mit Elementen aus dem Neuen Tanz verbunden. Warum das richtig effektiv ist, erzählt Steffi im Interview. 

Weiterlesen »

Bleiben wir in Kontakt?

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.

Hast Du eine Nachricht für uns?
Wir sind für Dich da!


Aktuelle Informationen

Aktuell finden unsere Kurse wieder vor Ort statt. Viele Kurse werden zusätzlich online angeboten. Du kannst über unseren Stundenplan eine Probestunde buchen und Dich danach fest anmelden.

Alternativ kannst du unsere reine Online-Mitgliedschaft buchen und ein ganzes Paket an Online-Angeboten nutzen.

Noch Fragen? Schreib uns eine Nachricht!

Vielen Dank, Deine Anfrage ist bei uns eingegangen.

Damit Du auf dem laufenden bleibst, abonniere doch unseren Newsletter.

Ja, ich möchte ca. 1 mal pro Woche den Newsletter von TANZ IM LADEN mit Kulturhinweisen und Angeboten von TANZ IM LADEN erhalten. Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zu diesem Zweck gespeichert werden. Nähere Informationen dazu gibt es in der Datenschutzerklärung.

Mein Einverständnis kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. indem ich den Abmeldelink in einer Mail anklicke.